Sport im Sommer - Qual oder Zugewinn

 

Im Sommer ist es besonders schwer seinen inneren Schweinehund zu überwinden. Daher sollte auch das Training an die körperliche Verfassung angepasst werden. Wer Probleme mit starker Hitze hat, der sollte sich im Fitnessstudio nicht noch zusätzlich Überlasten! Trotzdem ist es sinnvoll auch bei Hitze die Muskulatur zu aktivieren.

 

Wie vermeiden wir diese Überlastung? 

 

Sportarten mit einer hohen Wahrscheinlichkeit für hohe Herzfrequenzen steigern die Körpertemperatur noch zusätzlich. Die überdehnten Joggingrunden und endlosen Cardioeinheiten auf Crosstrainer und Co. sollten also eher etwas knapper gefasst werden. 

Wer dennoch nicht auf ein Training mit hoher Frequenz verzichten will, sollte es mit einem Intervalltraining versuchen. Diese Einheiten sind kurz und sorgen für den gewünschten Leistungsumsatz an Kalorien.

Tabata-Einheiten arbeiten zudem noch mit einer Arbeits- und einer Pausenzeit. Das macht das wechseln der Übungen einfacher und das Training bleibt übersichtlich. Eine übliche Tabata-Einheit arbeitet mit 20 Sekunden Belastung und 10 Sekunden Pause.

 

Welches Training ist bei 30 Grad im Schatten zu empfehlen?

 

Das das Spaß macht!

Gerade bei schönem Wetter lassen sich super Ausflüge zu den schönsten Sportanlagen unter freiem Himmel machen. 

Wassersport und Mannschaftssport bieten sich zur Motivation an besonders heißen Tagen an. 

Gerade aber das Krafttraining sollte mindestens ein Mal aller Zehn Tage absolviert werden. Dazu bietet sich ein Kraft-Ausdauer Training mit leichten Gewichten an. 

 

Das wichtigste für den Körper unter dieser Anstrengung ist, dass er genügend Flüssigkeit zu Verfügung hat. 2,5 - 3 Liter Wasser am Tag sind dabei eine gute Richtlinie.

Wer dann noch im Sommerurlaub etwas für seine Figur tun möchte, sollte in einem Wiederholungsbereich von 15-25 Wiederholungen trainieren und während den Trainingseinheiten genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. 

Im Training sind eher die kleinen Muskelgruppen gefragt.
Große Muskel, die den Körperfettanteil reduzieren können, sind riesige Wärmelieferungen und sollten vor allem in Verbindung mit Freizeitaktivitäten wie schwimmen oder wandern genutzt werden. 

Eine Dauer von 1-2 Stunden pro Trainingseinheit ist völlig ausreichend, in einem Zirkeltraining kann die Trainingsdauer 30 - 45 Minuten reduziert werden. 

 

 

Als kleine Motivationsspritze stellen wir allen BLACK LABEL Sportlern und Interessenten unser

neues Home -Workout KOSTENFREI zur Verfügung.

Viel Spaß beim Training!

 

Einfach E-Mail Adresse eintragen und KOSTENFREI herunterladen:

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.